BEN THEODOR FONTANE UND DER GEMEINE PUDDINGDIEB | Nina Weimann-Sandig

Verlag: Europa Buch
Preis: € 12,90
Genre: Fiktion
Reihe: Universum
Seiten: 96
Sprache: Deutsch
EAN: 9791220107228

So wie viele andere Kinder wünscht sich Ben Theodore Fontane, eines Tages ein herausragender Fußballprofi zu werden. An einem ganz normalen Schultag bekommt er aber plötzlich komisches, starkes Nasenbluten und muss dringend ins Krankenhaus. Dort lernt er Christopher kennen, ein gleichaltriges Kind aus Hamburg. Christopher leidet an einer Krankheit, die sich Leukämie nennt. Er ist sehr schwach und kann nicht mit den anderen Kindern im Krankenhaus spielen. Sein Magen ist durch die Krankheit so geschwächt, dass er nur noch Pudding essen kann. Nach einiger Zeit verschwinden jedoch alle Puddings plötzlich und Christopher kann nichts mehr zum Essen bekommen. Es geht ihm sehr schlecht und Ben beschließt, den Fall zu recherchieren, um den Dieb zu ertappen. Dafür gründet er ein Detektivteam mit Emily, Willy und Speedy. Aber wer steckt hinter dem gemeinen Puddingraub? Und welche Rolle spielt der gemeine Pickel-Paule? Begib dich mit uns auf die Reise und erfahre, wie die Geschichte weitergeht.

Nina Weimann-Sandig, geboren 1980, hat Soziologie und Politische Wissenschaften studiert und arbeitet als Wissenschaftlerin. Sie lebt zusammen mit ihrem Lebensgefährten und vier Kindern in Fürth/Bayern. Die Geschichte von Ben Theodor Fontane erfand sie, als ihr Sohn ins Krankenhaus musste, sich dort furchtbar langweilte und täglich eine Menge Spritzen bekam. Die Geschichte von Ben Theodor Fontane wurden jeden Tag ein bisschen weitererzählt und hat geholfen, die Zeit im Krankenhaus erträglicher zu machen.